Aufruf zur Spendenaktion - Sanierung und Umgestaltung unseres Thüler Glockenbrunnen

Ein Wahrzeichen, das alle Thüler kennen und schätzen – den Thüler Glockenbrunnen. Anlässlich des Kreisschützenfestes 1976 ist der Thüler Glockenbrunnen erbaut worden und galt damals als ein schön anzusehendes Symbol des Dorfes. Wenn man ihn heute betrachtet, wird man von einem weniger schönen Anblick überrascht. Sowohl die Brunnentechnik als auch die Glocke sind mittlerweile veraltet und sanierungsbedürftig. Von den vier Sprudelern funktioniert mittlerweile keiner mehr.

Der Heimatverein Thüle möchte dieses Wahrzeichen nun sanieren und dem Platz rund um Kirche und Bürgerhaus ein neues Erscheinungsbild geben. In Zukunft soll der Platz zum Verweilen einladen, Informationsplattform sein und als  weiterer Dorfmittelpunkt gelten. Ein solches Projekt ist allerdings sowohl langwierig, als vor allem auch kostspielig. Nicht nur die Glocke muss saniert werden, auch der Brunnen, der mit Quellwasser befüllt wird, funktioniert nicht mehr. Ein Großteil des Geldes kommt aus Zuschüssen bereits vom Land und der Kommune. Aber eine nicht unbeträchtliche Summe muss auch die Dorfgemeinschaft für die Sanierung selbst aufbringen. Deshalb hat sich der Heimatverein als Initiator der Sanierung dazu entschlossen, andere Bürgerinnen und Bürger dazu zu bewegen, etwas zu der Sanierung beizutragen.

Genau für solche Fälle bietet die Volksbank Brilon-Büren-Salzkotten eG mit ihrer Plattform „Viele schaffen mehr“ den passenden Kanal. Frei nach dem Motto „was einer nicht schafft, das schaffen viele“ können Interessierte Bürgerinnen und Bürger einen Betrag ihrer Wahl ab 5,- Euro spenden, um den Glockenbrunnen in neuem Glanze erstrahlen zu lassen. Die Volksbank beteiligt sich dann mit weiteren 5 Euro. Über diesen Weg soll ein ca. 1/3 des Betrages gedeckt werden, der von der Dorfbevölkerung aufgebracht werden muss. Dabei stellt die Höhe des Betrages keine Relevanz dar, selbst kleine Beträge können dabei helfen, Projekte zu erfüllen. „Wir sind dankbar für jeden Beitrag, der uns hilft, unser Projekt umzusetzen“, so Michael Käuper, 1.Vorsitzender des Heimatvereins Thüle.

Der Startschuss für das Projekt auf der Volksbank Plattform fiel bereits am 8.9.2018 auf dem diesjährigen Open Air Kino. Der Heimatverein Thüle hat den Vorplatz des Bürgerhauses für dieses Event zur Verfügung gestellt und die Bewirtung übernommen. Auch der  komplette Erlös aus der Bewirtung geht an das Projekt zur Sanierung der Glocke. Der dafür  eigens gedrehte Film wurde bei Open Air Kino bereits vor vielen Zuschauern gezeigt.

Das Thüler Projekt und auch der Film ist ab dem 07.09.2018 auf der Plattform aufzufinden und läuft bis 6.12.2018. Unter https://vb-bbs.viele-schaffen-mehr.de/thueler-glockenbrunnen erhalten Sie mehr Informationen zu dem Projekt und können Ihren individuellen Beitrag leisten. Die Thüler Dorfgemeinschaft freut sich jetzt schon auf einen Platz, der dem Dorf ein vollkommen neues Erscheinungsbild bietet.

 

Von links: Ulrike Sagemüller (Volksbank), Richard Votsmeier, Andreas Kappius, Miriam Schnittker (alle Heimatverein), hinten: Steffen Fischer (Volksbank)

Michael Käuper, Andy Glawe, Marietheres Strunz, Karin Schneeberg, Christina Küsterarent (alle Heimatverein), Uta Salmen (Filialleiterin Volksbank Thüle)

                                                                                                                                                                                                                                                                  (verfasst von Christina Küsterarent)

MAMMA MIA 2 – Open Air Kino in Thüle - ein voller Erfolg

 

Gut 750 Besucher folgten der Einladung am 08.09.2018 zum Open Air Kino vor dem Bürgerhaus. Damit war die Veranstaltung restlos ausverkauft und die Kinobesucher konnten sich bei spätsommerlichen Temperaturen zuerst von den musikalischen Künsten der ABBA Coverband "Abba Unforgettable" überzeugen lassen und anschließend den Kinofilm unter freiem Himmel genießen.

Durch die beachtliche Anzahl von Besuchern sind wir dem Ziel, die finanzielle EIgenleistung des Ortes zur Sanierung des Glockenbrunnens aufzubringen, etwas näher gekommen. Der Erlös, der durch den Verkauf von Getränken sowie Leckereien vom Grill erzielt wurde, kommt vollständig der Sanierung zugute.

Wir möchten uns an dieser Stelle bei allen Helfern, die zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben, ganz herzlich bedanken.

Dazu zählen unter anderem die Freiwillige Feuerwehr, die Jungschützen, Vertreter des Jugendkellers sowie der aktuelle Thüler Hofstaat, der bei vollem Einsatz den Grillstand organisierte und während der Veranstaltung betreute.

Dank gilt auch dem Stadtmarketing der Stadt Salzkotten und der Firma Pollux by Cineplex, die die Veranstaltung zusammen mit dem Heimatverein Thüle erst ermöglichten.

Auch diese Veranstaltung zeigt erneut, was wir Thüler gemeinsam auf die Beine stellen können!

 

Einladung zur Einwohnerversammlung

Der vorhandene Glockenbrunnen in Thüle wurde vor circa 40 Jahren, im Zuge des damaligen Kreisschützenfestes, angelegt. Brunnentechnik und bauliche Anlagen sind veraltet und sanierungsbedürftig. Aufgrunddessen soll die gesamte Fläche gestalterisch überarbeitet und als Dorfplatz hergerichtet werden. Der zukünftige Dorfplatz besteht aus einem Quellbereich mit naturnahem Wasserlauf, dem Dorfbrunnen mit Glocke, Sitzgelegenheiten sowie Fahrradabstellanlage mit Ladestation für Elektrofahrräder. Der Platz soll zum Treffpunkt für Jung und Alt, Dorfbewohner und Besucher werden. Infopunkte für Radfahrer und Wanderer sind ebenfalls geplant. Das Gesamtvorhaben dient außerdem der Steigerung der Attraktivität des Dorfmittelpunktes.

In der Sitzung des Bau- und Planungsausschusses des Rates der Stadt Salzkotten am 05.07.2018 wurde die Planung vorgestellt und beschlossen eine Einwohnerversammlung einzuberufen.

Die Planung wird im Rahmen einer Einwohnerversammlung am Donnerstag, dem 30. August 2018, um 20:00 Uhr, im Bürgerhaus im Ortsteil Thüle im Einzelnen vorgestellt. Zu dieser Einwohnerversammlung sind alle Salzkottener Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen.

Kalender 2019

Wir suchen vom Kalenderteam des Heimatvereins entsprechend dem Motto des Dorfkalenders 2019:

„Der Thüler Glockenbrunnen im Wandel der Zeit“

Fotos rund um unseren Glockenbrunnen.
Seit 1976 ziert unser Glockenbrunnen unsere Ortsmitte und hat sicherlich seitdem viele Geschichten zu erzählen. Daher kontaktiert uns bitte, wenn ihr passende Fotos von damals oder heute habt, die rund um den Glockenbrunnen entstanden sind, egal ob Fotos von Vereinen und Institutionen oder private Schnappschüsse.

Gerne könnt ihr auch aktuelle Fotos erstellen und den Glockenbrunnen kreativ in Szene setzten.

Der Glockenbrunnen als Wahrzeichen unseres Ortes soll im nächsten Jahr umfassend restauriert und durch einen attraktiven Dorfplatz aufgewertet werden.

Ansprechpartner sind:
Christina Küsterarent
Samira Werny
Steffi Strunz

Dieser Beitrag darf gerne geteilt werden.

Dankeschön!

Wir bedanken uns bei allen Besuchern und Besucherinnen des Thüler Schützenfrühstück´s, die unser Spendenschwein so gut gefüttert haben. Für das Projekt "Sanierung des Thüler Glockenbrunnens" wurden 2129€ gespendet.

Dankeschön!

Thüle - Unser Dorf hat Zukunft

Am 4.7.2018 haben der Heimatverein Thüle und die Deutsche Glasfaser alle interessierten Thüler und Thülerinnen zur Informationsveranstaltung ins Bürgerhaus eingeladen. Das Bürgerhaus war voll, sodass noch Stühle nachgestellt werden mussten.

Nachdem Michael Käuper alle Interessierten begrüßt hat, hat die Deutsche Glasfaser in einem interessanten Vortrag die Vorteile der Glasfaser aufgezeigt, die Projektphasen von der Nachfragebündelung bis zum Ausbau des Netzes geschildert und die Tarife dargestellt. Im Anschluss daran konnten Fragen gestellt werden, wovon die Thüler regen Gebrauch machten. Es wurden dann noch ein paar Youtube-Videos, z.B. von einer sogenannten Erdrakete abgespielt. Zum Schluss wurde noch ein Kosten-Vergleichsrechner gezeigt.

Das rege Interesse lässt darauf hoffen, dass Thüle die 40%-Anschluss-Quote erreichen wird!

  • 1
  • 2