Vogelstimmenwanderung

Der Heimatverein Thüle lädt alle Hobby-Ornithologen am Sonntag, 7. Mai 2017 zur Vogelstimmenwanderung ein.

Auf der Exkursion durch Thüle wird Christian Finke von der Biologischen Station Senne allen Interessierten die Stimmen der heimischen Vogelarten vorstellen. Daneben erhalten die Teilnehmer allerhand Informationen über die Lebensweise der Vögel.

Treffpunkt ist morgens um 6:00 Uhr am Bürgerhaus, Westernstraße 5. Hier beginnt die ca. 2-stündige Fußwanderung. Im Anschluss wird im Bürgerhaus gefrühstückt.

Anmeldungen bis Samstag, 6. Mai 2017 (15:00 Uhr) unter

  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!,
  • bei Karin Schneeberg (Tel.: 0151/11175280) oder
  • bei Michael Käuper (Tel.: 0171/6407877)

Die Teilnehmerzahl ist auf 30 Personen begrenzt. Hunde dürfen nur angeleint mitgeführt werden. Vor Ort wird um eine Spende gebeten. Bitte festes Schuhwerk und geeignete Kleidung tragen; die Wanderung findet bei jedem Wetter statt.

Wir freuen uns auf zahlreiche Teilnahme!

Aktion "Saubere Landschaft"

Am Samstag, 25.03.2017 machten sich 20 Schulkinder aus Thüle bei herrlichem Frühlingswetter gemeinsam mit einigen Messdienern und Vertretern der Feuerwehr, dem Musikverein, der Kameradschaft ehemaliger Soldaten und dem Heimatverein um 9 Uhr auf den Weg, um den Außenbereich der Gemarkung Thüle von Müll zu befreien.

Weiterlesen

Erfolgreiche Tombola im Thüler Hüttendorf

v.l. Lena Strunz, Sarah Schwerter, Bernd Rübbelke, Christina Küsterarent, Lena Sprenger

 

Der Heimatverein Thüle war dieses Jahr für die Tombola im Thüler Hüttendorf „Zimt und Sterne“, welches am 4. Advent an der Schloßterrasse stattfand, verantwortlich. Lena Strunz, Sarah Schwerter und Christina Küsterarent haben Sach- und Geldspenden von verschiedenen Unternehmen in der Region gesammelt.

Insgesamt wurden 3.300 € mit der Tombola und aus diversen Geldspenden erwirtschaftet, die nun komplett an Schwester Hedwig, die sich in Papua Neuguinea gemeinsam mit ihrem Orden für die (Waisen-) Kinder vor Ort einsetzt, überwiesen werden können. Lena Strunz war selbst schon vor Ort und hat erfahren, dass das Geld dort dringend benötigt wird um die Zukunft der Kinder dort zu sichern.